SITREP – Operation Aristoteles

VIDDA – 20200704 – Mit dem dritten Teil der von Ssgt. Hirntod gebauten Kampagne auf VIDDA gab es an diesem Samstag einen starken Abschluss. Im fiktiven Szenario versuchte Russland, Teile der UDSSR zurückzuerobern, darunter auch einen Teil skandinavischen Lands. Amerikanische Kräfte sollten nun für Stabilität und Aufklärung sorgen.

Nachdem die ersten beiden Missionen nur mit milden Erfolgen ausgeführt wurden, konnten die 75th Rangers zusammen mit AFSOC und 2nd Marine Raiders nun einen großen Erfolg und damit die voraussichtliche Befriedung des Gebiets erzielen.

Auftrag war es, über einen Informanten an geheime Informationen zu gelangen. Diese gaben einen Geheimdienststützpunkt preis, der kurz darauf eingenommen und durchsucht wurde. Im Showdown ging es dann anschließend darum, mit den gefundenen Informationen aus dem Stützpunkt einen Bunker zu infiltrieren und hochrangige russische Generäle festzusetzen. Obwohl die Generäle vermutlich fliehen konnten, haben die amerikanischen Kräfte genug Schaden angerichtet, um die russischen Kräfte zu destabilisieren und zu vertreiben.

Großer Dank und Lob geht dabei auch an die AFSOC und 2nd Marine Raiders, die eine große Unterstützung waren!

Kommentare sind geschlossen.